Der »Schnoodle« – Kurz und Knapp

By on 2. März 2017

Hybridhunde - Der Schnoodle

Hybridhunde – Der Schnoodle


.

.
Der Schnoodle stammt ursprünglich aus Amerika und ist eine Mischung aus Schnauzer und Pudel. Das Fell kann bei diesem Hybrid beide Strukturen der Elterntiere aufweisen, also weich und kuschelig (vom Pudel) oder kurz und drahtig (vom Schnauzer) sein. Schnoodle sind sehr aktive Tiere und brauchen viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung, dennoch gelten sie in der Haltung als sehr unkompliziert, was sie auch für Anfänger zu einer guten Wahl macht. Schnoodle sind sehr auf ihre Familienangehörigen fixiert, was sie auch zu großartigen Wachhunden macht. Sie gelten als sehr verspielt und aufgeschlossen. Anderen Haustieren gegenüber sind sie zwar vorerst zurückhaltend gegenüber aber auch nach kurzer Anlaufzeit gänzlich unkompliziert.

 

 

Teile dies mit deinen Freunden