Vom Winde verweht

By on 26. Juli 2016

hund-auto-fahren-wind-lustig-001
.


.

Manchmal machen unsere Fellnasen die verrücktesten Grimassen. Vor allem wenn ihnen der Wind um die Schnute weht, dann mutiert der Hund oftmals zu einem urkomischen Wesen.

Hunde lieben den Wind in fahrenden Autos, doch dies birgt immer auch diverse Risiken. Die Augen eines Vierbeiners sind vielleicht nicht so empfindlich, wie die des Menschen, doch sie sind auch nicht unverwundbar. Bei höheren Windgeschwindigkeiten kann der Wind selbst, und auch umherfliegende Partikel (Staub, Insekten, etc) die Augen des Hundes verletzen. Um dem entgegen zu wirken gibt es im Fachhandel sogar spezielle Hundeschutzbrillen. Darüber hinaus ist es natürlich definitiv nicht ratsam einen Hund, so wie in einigen Fotos hier, ungesichert im Fahrzeuginnenraum zu transportieren – zur eigenen Sicherheit und natürlich auch zum Schutz des geliebten Hundes. Fazit: Die Bilder hier sind lustig, aber nicht wirklich zum Nachahmen geeignet.

hund-auto-fahren-wind-lustig-002

hund-auto-fahren-wind-lustig-003

hund-auto-fahren-wind-lustig-004

hund-auto-fahren-wind-lustig-005

.


.

hund-auto-fahren-wind-lustig-006

hund-auto-fahren-wind-lustig-007

hund-auto-fahren-wind-lustig-009

hund-auto-fahren-wind-lustig-008

hund-auto-fahren-wind-lustig-011

hund-auto-fahren-wind-lustig-010

hund-auto-fahren-wind-lustig-013

hund-auto-fahren-wind-lustig-012

hund-auto-fahren-wind-lustig-014

.

Teile dies mit deinen Freunden