Der Labrador – Part 01

By on 19. Juli 2016

Hund-Labrador-Galerie-001
.


.

Labradore genießen es wie kaum eine andere Hunderasse, wenn Menschen mit ihnen zufrieden sind und sind daher als Wach- oder Schutzhund schlicht nicht geeignet. Aber genau diese Eigenschaft macht sie so perfekt für viele andere Aufgaben, die sie übernehmen können.
Der Labrador ist der Musterhund für die Begleitung behinderter Menschen oder für den Einsatz in Therapien. Sie haben endlos viel Geduld mit ihren Menschen und freuen sich über das kleinste Lob. Da sie sehr empfindsam sind, ist für sie auch die Zufriedenheit ihres Menschen schon ein tolles Lob, was sie zu einem wunderbaren Begleiter für Menschen macht, die selber etwas Schwierigkeiten haben, aus sich heraus zu gehen.

Hund-Labrador-Galerie-002

Ihre Kraft und Ausdauer sind wertvolle Attribute bei der Arbeit als Rettungshund und Drogenfahnder schätzen ihre hervorragenden Nasen, die in Kombination mit der Unermüdlichkeit des Labradors schon so manchen Drogenkurier auffliegen ließen. Die Vorfahren des Labradors stammen von der kanadischen Ostküste, von der auch die Neufundländer und der Landseer stammen. Seinen Namen verdankt er der „Labrador-Halbinsel“. Seit 1814 unterscheidet man ihn als Rasse vom Neufundländer und im Verlauf des 19ten Jahrhunderts wurde er erstmals in England gezüchtet, wo er auch den Beinamen „Retriever“ erhielt, was „Zurückholer“ bedeutet und sich auf seine tollen Fähigkeiten beim Apportieren bei der Jagd bezieht. Anfangs wurde er neben der Jagd vor allem dazu eingesetzt, abgetriebene Fische und Netze aus dem Meer zu holen. 1870 wäre die Rasse, trotz ihrer wunderbaren Anlagen beinahe ausgestorben und Fachleute vermuten, dass sämtliche heute lebenden Labradors auf einen einzigen Vorfahren zurückgehen, den Rüden Avon, der 1885 geboren wurde.

Hund-Labrador-Galerie-003

Hund-Labrador-Galerie-004

.


.

Die ersten Labradors waren allesamt schwarz und der erste Gelbe galt dementsprechend als Fehlfarbe. Aber natürlich ist diese Farbe so schön, dass sie, genau wie die braune Variante, irgendwann als reguläre Farbe anerkannt wurde. Die Rasse „Labrador Retriever“ wurde am 7. Juli 1903 vom englischen Kennel Club endgültig als eigenständige Rasse anerkannt und konnte von da an ihren erstaunlichen Siegeszug in die ganze Welt antreten. Der Labrador zählt überall und immer zu den beliebtesten Hunderassen.

Hund-Labrador-Galerie-005

Hund-Labrador-Galerie-006

Hund-Labrador-Galerie-007

Hund-Labrador-Galerie-008

Hund-Labrador-Galerie-009

Hund-Labrador-Galerie-010

.

Teile dies mit deinen Freunden